Fünf Jahre lang fotografierte Tamas Dezso den Verfall Rumäniens – untergehende Traditionen, kommunistische Ruinen, verschwindende Dorfgemeinschaften. Sein Bildband „Notes for an Epilogue“ fängt poetisch ein, was das Ceausescu-Regime hinterlassen hat