Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Ein Vierteljahrhundert später ist sie aus dem Stadtbild getilgt, verschwunden bis auf wenige Relikte. Fotograf Gerhard Westrich suchte und fand sieben Menschen und Orte, die zeigen, wie sich der Todes- in einen Lebensstreifen verwandelte